Wiko 9367 Lenny – Kaddy hat ein neues Handy \o/

Kannst Du mal eben im Netz nachschauen, was….“ Sätze die so oder so ähnlich anfangen, sorgen bei mir schon seit Wochen für Magenschmerzen und einen spontanen Puls von 360. Woran das lag? Ganz einfach, an meinem Handy. Nachdem ich nach dem Unfall meines HTC OneX zur Reparatur geschickt hatte, war es nicht mehr es selbst. Und als ob das nicht genügen wollte, gab es nur wenige Wochen nach der Reparatur komplett seinen Geist auf und ging gar nicht mehr an. Der Reparaturservice stellte auf Durchzug und so landete Onexia in den ewigen Jagdgründen.

Seitdem habe ich das Galaxy Nexus von meinem Mann bekommen. Es läuft nur die Android-Version 4.3 drauf und nicht einmal eine Aktualisierung darf ich machen, sonst wird das Handy noch träger, als es eh schon ist. oO(Was ich kaum glauben kann, da es jetzt schon schnarchelangsam ist) Aber nach der Aktualisierung wird es langsam und instabil, startet häufiger grundlos im Ruhemodus. Und das machte mich nicht nur unglücklich, sondern auch agressiv. Und da @dasEcki sich den Spruch „Happy wife, happy life“ zur Lebensaufgabe gemacht hat, hat er sich sofort in den SmartphoneDschungel geworfen und nach einer günstigen Alternative geschaut. Diese hat er mit Hilfe eines Saturnmitarbeiters in Wesel auch gefunden, nämlich das Wiko 9367 Lenny.

Toll,“ schoß es mir durch den Kopf, als ich mal wieder kurz davor war, mein Nexus an die Wand zu werfen. „Mein zukünftiges Handy heißt wie ein Charakter aus den Simpsons. Wäre es doch nur ….“ Naja, da kamen meine Gedanken ins Grübeln. Welcher Name wäre mir angenehmer? Wie dem auch sei, er behält seinen Namen. Mein zukünftiges Handy heißt Lenny.

Lenny machte dank des Herpes-Boten keinen guten Eindruck, denn er platzte mitten in meinen Nachtisch rein. Also nicht er persönlich, sondern der Bote. Und da ich zu diesem Zeitpunkt meinen Mund voller Ohios hatte, musste mein Mann zur Türe und das Handy entgegen nehmen. Schnell war es ausgepackt und dann wurde es auch schon liegen gelassen, damit er sich akklimatisieren konnte. Nach etwa einer halben Stunde Anstandsnickerchen auf meinem Schreibtisch fing ich an, App für App für App zu installieren und einzurichten. Schon während der Installation bemerkte ich den Unterschied zum Galaxy Nexus, Lenny reagierte nämlich auch noch schnell, als die Apps heruntergeladen oder installiert wurden.

Laut diesem Video wusste ich schon, dass ich bei der Kamera Abstriche machen musste. Dass ich aber komplett auf Tag.ly verzichten musste, war mir nicht klar. Immerhin schaue ich jeden Monat mindestens zwei Mal nach, ob ich die App nicht vielleicht doch installieren kann. Aber leider kann die Kamera auch keinen Autofokus und mit scharf stellen hat sie es auch nicht so. Oder ich habe den Hebel noch nicht gefunden. Doch ich habe das Handy ja nicht nur, um Bilder zu machen. Da hätte ich für den Preis (aktuell kostet es bei Amazon 80,-) sicher eine bessere Kamera bekommen.

Was aber diese Applikation so Tolles kann, dass ich nur schwer darauf verzichten möchte? Es kann schnell und bequem Namen, Uhrzeit, Standorte und so weiter auf Deine Bilder hinzufügen. Wenn ihr so eine ähnliche App kennt, könnt ihr mir das gerne unten in die Kommentare hämmern, oder hier oder da. So ganz ohne Zeichen drauf finde ich meine Bilder nicht mehr so schön. Sie ständig am PC zu bearbeiten fällt manchmal unterwegs ins Wasser wegen fehlendem PC 🙂

Mit der Akkuleistung bin ich zufrieden. Sicher, wenn ich es mehr zum Spielen nutze, geht es schneller alle. Doch dazu habe ich immer meinen Anker mit. Und auch sonst war das Handy schnell eingestellt, so wie ich es von den Vorgängern gewohnt war, kein Rooten des Handys, alles sauber. Und so, finde ich, muss es sein.

Alles in allem ist mein Handy nicht mehr weg zu denken und ich bin froh, dass es diesen günstigen Anbieter gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.