Tag-Archiv | Hobby

Mit euch wird das was!

Lieber Leser, Wünsche aus Kindertagen können vergessen werden oder irgendwann wieder aufwachen. Durch die Beschäftigung der Vergangenheit ist ein Wunsch aus Kindertagen aufgetaucht. Und an diesem Wunsch arbeite ich aktuelle sehr stark. Es ist der Drang, ein eigenes Buch drucken zu lassen. Gut, werden nun einige von euch sagen, es gibt Dienste im Internet, die das bereits anbieten. Doch mein Buch soll auch lesenswert sein, keine Seite soll übersprungen werden und weggelegt werden darf es auch nur sehr selten zum Schlafen, Essen oder Arbeiten.

Im Zuge der Buchentstehung wuchs eine Kurzgeschichte hervor. Und da meist die eigenen Kinder das Besondere sind, kommt ihr ins Spiel. Ich möchte euch gerne diese Kurzgeschichte per E-Mail [in Form einer PDF-Datei] zukommen lassen. Möchtet ihr sie wirklich lesen, hinterlasst mir hier eine Nachricht mit eurer E-Mail Adresse oder schickt mir eine E-Mail mit dem Betreff „Kurzgeschichte“, damit ich Deine Mail nicht überlese. Ihr geht damit keinerlei Verpflichtungen ein, sondern helft mir, zu schauen, ob die Geschichte wirklich so ist, wie ich sie mir erwünsche.

Auf viele Kommentare oder Mails hoffend,

eure Kaddy

Hobbybremse

Es gibt nichts Schöneres, als sich am Ende eines harten Arbeitstages auf sein Hobby freuen. Wenn Stress und Verantwortung einen zu erdrücken scheinen, gibt der Gedanken ans Hobby einem Kraft.

Doch das schönste Hobby ist nichts ohne die Utensilien. Was macht ein Bogenschütze ohne Pfeile, geschweige denn ohne einen Bogen. Ein Schneider ist kein Schneider, wenn er kein Garn und keine Stoffe da hat. Was macht ein Rennfahrer ohne Gefährt? Weiterlesen

Jigsaw reimt sich auf chainsaw

Und selbige hätte ich gestern Nachmittag auch sehr gerne geschwungen. Also nicht das Puzzle, denn das wurde und wurde nicht fertig.

Jaja, wenn man Kaddy mal allein Zuhaus lässt, passiert so etwas. Aber macht mal ein bisschen Platz, ich muß mal wieder ausholen. Mein Mann und ich haben mal wieder unterschiedlich frei und so war es dies mal an mir, den Einkauf zu erledigen. Und da ich sowieso noch etwas im DM brauchte [ja ich weiß, es wird jetzt sicher jemand einwerfen: „Frauen brauchen IMMER etwas vom DM“ – Recht hat er], schaute ich auch gleich noch nebenan bei einem hier bekanntem Spielzeugverkäufer vorbei. Weiterlesen

Wie ich zum Nageln kam

Jaja, ich weiß, auch dieser Titel kann falsch verstanden werden. Gewöhnt euch dran, ich werde mich dahingehend garantiert nicht ändern.

Da ich ja nun endlich dazu gekommen bin, meinen Blog ein bisschen auf zu räumen, dachte ich mir, dass ich endlich eine Nagelecke einrichte. Die eine oder andere Twitterianerin oder Kreisine hatte ja eh schon einmal danach gefragt. Ihr seid ganz schön neugierig, wißt ihr das? ;-)

Was ich nicht weiß, ist die Antwort auf die Frage, ob mein Mann es schon bereut hat, mich auf die Idee zu bringen, meine Nägel selber zu lackieren. Weiterlesen