Städte und ihre Ampeln

Ein Morgen wie jeder andere auch. Nach der Anreise mit der S-Bahn muss ich wie jeden morgen zwei Haltestellen mit der U-Bahn weiter, um dann das letzte Stück zu Fuß zurück zu legen. Auf dem Weg noch eine Ampel und ich bin fast schon im Büro.

Und dann fällt mir, mit Hilfe eines Autofahrers etwas auf: Auf der Kreuzung an der Hälfte angekommen, den Grünstreifen quasi erobert, nach vorne schauend mosert der Autofahrer mich an, da ich über rot laufen würde. Ich schaue hinter mich und tatsächlich, ich laufe aus der Sicht des Autofahrers bei Rot. Doch ein Zeichen auf die mir vorrausliegende Ampel zeigt dem Autofahrer, dass ich für mich bei grün laufe. Wir beide sind verwirrt. Na gut, ich bin verwirrt, der Autofahrer angepieselt. Letzteres ist mir egal und ich gehe weiter ins Büro.

Am nächsten Tag ereignet sich die gleiche Situation, die Ampel hinter mir hat schon Rot, während die Ampel vor mir noch anständig grün leuchtet. Einige Fußgänger, die mir entgegen kommen, schauen erst verständnislos auf die Ampel, dann auf mich. Ihre Blicke sprechen Bände: Wie kannst Du nur bei ROT über die Ampel gehen? Und auch bei mir ist die Neugier geweckt. Aufgeregt schreibe ich der Stadt Essen, dem Amt für Straßen und Verkehr oO(gnihihi, Verkehr!) Schließlich vermutete ich hier einen Fehler in der Programmierung oder eine andere Ungereimtheit, die ich aufgedeckt hatte.

Und nicht einmal 24 Stunden später bekam ich eine sehr freundliche Antwort vom Amt für Straßen und Verkehr:

Antwort

Klick mich an und lies die Antwort ;-)

Zwar war es kein Fehler in der Programmierung, sondern das „muss so“, aber gut zu wissen. Ich bin nun um einiges schlauer und werde mich in Zukunft nicht von Blicken der Fußgänger oder wütende Gesten der Autofahrer ins Boxhorn jagen lassen. Auf diesem Wege vielen Dank an die Mitarbeiter der Stadt Essen aus dem Amt für Straßen und Verkehr oO(gnihihi, schon wieder Verkehr)

Hättet ihr es gewußt? Lasst es mich wissen: hier, dort oder unten in die Kommentare.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.