Sojamilch

Wie ihr sicher hier oder da mitbekommen habt, ernähren mein Mann und ich uns seit ca 6 Jahren nach Dr. Papes „Schlank im Schlaf“, mal mehr mal weniger streng. Unter anderem bedeutet das, morgens nur Kohlehydrate zu essen. Für mich ist das nicht schwierig. Ich bin ein Mehlwurm und kann Butterbrote, Dubbels, Kniften, Bemmen oder wie auch immer man dazu je nach Region nennt, essen. Doch mein Mann mag die Abwechslung. oO(Deshalb ist er ja auch mit mir verheiratet 😀) Und unter anderem isst er gerne Müsli, am liebsten mit Milch. Doch wir erinnern uns, die ist morgens nicht zugelassen. Alternativ kann man das Müsli auch mit Orangensaft oO(WÜRG!) oder mit Sojamilch essen.

Bis vor ein paar Jahren gab es eine teure Marke, die schmeckte. Daneben gab es mehr als eine NoNameMarke, deren Produkte meiner Meinung nach alle recht wässrig oder gar nicht schmeckten. Doch inzwischen hat sich was getan. Und von daher testen mein Mann und ich uns durch einige Sojamilchhersteller. Denn wir wollen beweisen, dass man sich auch mit wenig Geld danach ernähren kann, am meisten uns selbst 😉

 

Die Probanden

happysoya-kaisers

gekauft bei Kaisers

Ich weiß ehrlich nicht, ob man dieses Produkt auch bei anderen Geschäften bekommt. Was mir allerdings aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass sie zumindest beim Kaisers nicht in einer anderen Geschmacksrichtung angeboten wird, es gibt sie nur in der neutralen Geschmacksrichtung.

Leider steht auf der Verpackung nicht drauf, wo die Zutaten für den Drink her sind und auch die Mitarbeiter wussten es nicht. Ich müsse mich da gang einfach an den Hersteller wenden und der stehe ja nun auf der Verpackung drauf. Und wozu ich das denn wissen wolle. Als ich mit dem Argument Nachhaltigkeit und fairer Preis kam, wurden die Augen verdreht und weggegangen. Naja, habe wohl dort den Stempel Ökoprinzessin aufgedrückt bekommen.

Ich fand den Geschmack pur genau wie die Geschmacksrichtung, neutral. Man könnte sie sicher sogar in Kaffee trinken. Mein Mann war vom Geschmack zwar nicht begeistert, aber er meinte, dass es im Müsli prima essbar wäre.

 

 

alnatura-dm

die Auswahl im dm

Diese Marke wird nicht nur in neutraler Geschmacksrichtung angeboten, auch in Vanille und Schokolade. Für ein Schokomüsli bevorzugte nach Vanillegeschmackstest mein Mann aber eben die neutrale. Und auch ich muß gestehen, dass der Vanillegeschmack sehr arg doll künstlich herüberkommt. Er erinnerte mich sofort an diese Duftpuppen aus der Kindheit, deren Köpfe nach Vanille, Erdbeere oder ähnliches penetrant „dufteten“.

Großes Plus: Hinweis neben dem Schraubverschluss, dass man gut schütteln muss. Man hofft, dass die Angaben auf der Homepage stimmen und die Inhaltsstoffe, soweit auch ausgezeichnet, wirklich aus ökologischer Landwirtschaft kommen.

Noch findet man im dm allerdings keine Sojadrinks der neuen Hausmarke dm-Bio, aber ich lasse es euch SOFORT wissen, wenn sich da was tut.

biosojadrink-aldi

das Sortiment bei Aldi

Hier hatten wir zuerst die Geschmacksrichtung Schokolade. Doch das ließ sich mit der Marke aus dem Kaisers so schlecht vergleichen, da diese ja nur geschmacksneutrale Sojamilch hatten. Also legten wir nach, wollen ja kein Ergebnis verfälschen.

Und auch hier machten wir die gleiche Erfahrung wie bei der Sojamilch von Alnatura, der Schokogeschmack war grausam, der neutrale Geschmack war mehr als akzeptabel. Auch hier schweigt sich der Hersteller aus, wo die Sojabohnen her sind und auch die Nachfrage beim Personal ergab eine ähnliche Antwort wie zuvor im Kaisers.

Weiter ist es Glückssache, ob man weitere Geschmacksrichtungen im Aldi erwischt, da diese ziemlich zügig vergriffen sind.

Das Fazit

Wenn man die Milch gut schüttelt, kann man auch zu einer günstigen Alternative greifen. Letztendlich ist es Geschmackssache, wie so vieles. Bei uns greifen wir ab nun zur Sojamilch vom Aldi. Anfangs hatten wir nur die geschmacklose, inzwischen konnten wir sowohl die mit Schokolade und auch mit Vanille ergattern. Wir finden die Sojamilch mit Vanillegeschmack sehr lecker und versuchen, selbige so oft es geht zu kaufen.

Ich hoffe trotzdem, euch konnte dieser subjektive Produktvergleich etwas helfen. Wie sieht es bei euch aus? Greift ihr auch zu solchen Lebensmitteln? Wenn ja, oder auch nicht, lasst es mich ruhig wissen, hier, dort oder unten in die Kommentare. Vielleicht habt ihr ja einen sojastischen Geheimtipp für uns.

Ein Gedanke zu „Sojamilch

  1. Hallöchen!
    Die „Soja“ Alternative ,ist sicherlich eine feine Geschmacksache,auch gesundheitlich, ist „Soja“ gut für uns Menschen & Tiere,allerdings nur in „Bio“ Qualität!“Normale“ „Soja“ Produkte sind nicht empfehlenswert,da zumeist „Gen“ verändert,gesundheitlich also ziemlich bedenklich!Ich kaufe gerne „Soja“ Tofu als Fleisch „Ersatz“,schmeckt aber im „Urzustand“ nach „nichts“,sollte man vorher in z.B.,Sojasauce mit Pfeffer & Knoblauch,eventuell Curry & Chili dazu,abschmecken & einige Stunden darin „wirken“ lassen,dann erst in „heiße“ Pfanne!Es gibt auch „Soja“ Produkte als Quark „Ersatz“,ganz gut abgeschmeckt,sicher auch bei „Aldi“,etc.,
    Noch gutes „gelingen“,
    Letzer „Wonne“ Monat Mai Tag Gruß,
    „Oldboy“ p ,aus Linz ad Donau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.