Katzenöhrchen

Wie so häufig fängt auch diese Situation mit einem Tweet an. Dieses Mal wurde mir ein ca. 10 Monate alter Tweet von einem mir unbekannten Twitterer namens @SonsOfGandalf in die Timeline gespühlt, der da wie folgt lautet:

Sofort habe ich, als ich ihn gelesen habe, natürlich gefavt, retweetet und heftig mit dem Kopf genickt. Dann verschwand der Tweet wieder aus meinem Kopf. Ich versuchte weiter, meine kaddyistische Art und die persönliche Idee, was die Allgemeinheit wohl von mir erwartete, unter einen Hut zu bekommen.

Dann kamst Du um die Ecke. Ich hatte es eilig und doch bist Du mir ins Auge gefallen. Ich war irritiert, wußte aber nicht, weshalb. Also schaute ich noch einmal hin, genauer und neugierig. Auf den ersten Blick sah ich nichts ungewöhnliches: Eine Frau in typischer Bürokleidung, Rock – Bluse – Mantel. Etwas, was man, so meine ich, wohl bald von mir erwartet zu tragen. Dein hübsches Gesicht, dezent geschminkt. Deine kinnlangen Haare, von einem Haarreif mit puscheligen Katzenohren zurückgehalten. Alles eben total passend in einem Sandton aufeinander abgestimmt, sogar die Handtasche und Schuhe passten zusammen.

Erm … Moment mal … puschelige Katzenohren?! Ich musste innerlich so lachen und ging weiter. Doch der Gedanke an Dich und Dein Outfit lässt mich nicht los. Du hast es es so erhaben getragen, wie man im Alltag nun mal einen Haarreif trägt. Ich dachte an mich und meine Vorstellung, was man an Kleidung wohl zukünftig von mir erwarten wird. Dabei weiß ich eines ganz genau: Ich habe keine Idee, was man von mir erwartet, zu tragen. Ich kenne die Erwartungen des BfW an mich. Was SIE gerne hätten, dass ich die kommenden Jahre gerne NICHT trage. Sofort fiel mir der Tweet wieder ein und ich dachte genauer nach. Hatte ich diesen Moment wirklich schon erlebt? Oder war ich nicht doch noch immer damit beschäftigt, aus meiner Umwelt und der Kristallkugel zu erraten, was man, auch oder vor allem modetechnisch von mir erwartete? Abends nahm ich mir extra Zeit und überlegte.

Ich dachte an die Zeit, als man mich auf meine Comic-Shirts ansprach. „Ist das das Bild, was Sie vermitteln wollen, Frau Kaddy?“ Wie ich diese Suggestivfragen nicht mehr hören kann. Was ist daran bitte falsch? Darf man bitte mit Mitte 30 keine Comic-Shirts mehr tragen? Muss man sich in Kombination von pinken Haaren dafür rechtfertigen, dass andere Menschen einen als kindlich und kindisch gekleidet wahrnehmen?

Auch im Internet wurde ich damals nicht fündig, wenn es darum geht, was die Frau ab 35 Jahren zu tragen hat. Ich fand Bilder von Kleidungsstücken, die sicherlich nicht einmal meine Oma angezogen hätte. Sie war eine sehr adrette und stets immer passend angezogene Frau. Ich stolper im Internet über Phrasen, wie „Fashion-No-Go“ oder „Fashion-Don’t für die Frau ab 30“. Ja danke schön, darf ich mir nun die sogenannten Basics alle in mausgrau kaufen und optisch von der Bildfläche verschwinden?

Nein, nicht mehr mit mir. Ich kann mich nun daran erinnern, zumindest kleidungstechnisch aufgehört zu haben, anderen zu gefallen und nun endlich anfangen, ich selbst zu sein. Vielen Dank dafür, Katzenöhrchenträgerin. Sollte ich Dich noch einmal sehen, werde ich auf jeden Fall auf Dich zugehen. Natürlich nur, wenn ich es geschafft habe, all meinen Mut zusammen zu nehmen. Und solltest Du Dich in diesem Post wiedererkennen, dann melde Dich bitte bei mir. Ich habe so viele Fragen an Dich.

2 Gedanken zu „Katzenöhrchen

  1. Da gebe ich dem Herrn opossum aber so was von recht.
    Schön ist was gefällt. Und wem es nicht gefällt soll weg gucken.
    Sicherlich gibt es bestimmte Spielregeln (kenne ich aus meinem Beruf auch) aber auch diese kann man sich zu eigen machen.

    Die „kaddische“ Richtung ist die richtige Richtung – denn es ist deine Richtung.
    Sie muss DIR gefallen und HUBBY !

  2. Wunderschöner Artikel und ein tolles Beispiel was Gleichberechtigung noch zu tun hat. Mich (50) hat noch nie jemand negativ auf meine T-Shirts von Qwertee angesprochen, nicht einmal als der Auftraggeber (Eine Kredeitkartenbank) bei uns zu Besuch war.
    Du musst nicht jedem gefallen sondern nur deinem Mann und Dir.

    OldPossum :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.