Streifen in lila – Inspiration ist alles

Auf dem Weg durch das WWW bin ich die Tage auf den Blog von Chaotin gelandet. Und in ihrem Beitrag Nails of the Day IV hat mich das zweifarbige Muster animiert, auch mal wieder etwas dieser Art zu machen. Da der Blog ja wieder aufleben soll, dachte ich mir, dass ich das mal dokumentiere, vielleicht gefällt euch das ja. Durch die Auf- & Umräumaktion verschob sich das allerdings auf heute.

And here we are, DAS ist das Ergebnis.

Sieht doch wunderschön aus, oder nicht? Dies ist ein sehr simples Design, welches in vier Schritten fertig ist, lässt man Base- und Topcoat außen vor. Zählen wir die dazu, sind es ganze sechs Schritte. Ich nehme sie mal mit rein, denn mein Mann hat sich so viel Mühe bei den Bildern gegeben.

Die Bilder sind grundsätzlich selbsterklärend, aber ich kann einfach nicht anders, als meinen Senf dazu zu geben, höhö.

1. Schritt: Auf die sauberen Nägel Basecoat auftragen und sehr gut trocknen lassen.

2. Schritt: Grundfarbe auftragen und ebenso sehr gut trocknen lassen. Ich nutze, da ich eine sehr ungeduldige Person bin, sehr gerne schnell trocknenden Nagellack.

3. Schritt: Mit einer 2ten [man kann auch eine 3te Farbe nehmen, fällt mir spontan ein] Farbe einen breiten Balken ziehen. Ich hab den normalen Pinsel beim Lack genommen, der zur Flasche gehört.

4. Schritt: Mit weißem Fine Liner Nagellack [man kann auch mit schwarz anfangen] an der Kante der zwei Farben eine Linie ziehen und, ja genau, mehr als gut trocknen lassen.

5. Schritt: Nun folgt die Linie mit dem schwarze Fine Liner Nagellack, auch wieder besonders gut trocknen lassen.

6. Schritt: Nachdem alles wirklich trocken ist, Klarlack über die Nägel geben. Jetzt ist vieeel Geduld gefragt. Denn das genannte Kunstwerk darf einmal komplett durchtrocknen.

Normalerweise würde ich noch ein bisschen Glitzer oder ein paar Steine oben drauf setzen. Nur heute ist mir nicht wirklich danach. Das sind die Sachen auf einen Blick, die ich für das Design genutzt habe.

Ich schau dann mal, wie lange das Design hält.  Wenn jemand von meinen Lesern Ideen hat, wie man das eventuell noch aufpeppen kann, einfach unten in die Kommentare damit. Ich freu mich immer über Anregungen, denn Inspiration ist alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.