Gib mir Kraft

Hallo Tagebuch,

in letzter Zeit twinkt Kaddy viel zu viel. Viele meiner Fähigkeiten wollen ausgebaut werden, ich möchte endlich alle Kochbereiche Pandarias erlernen. Aber nein, Madam muß sich ja um die Worgin kümmern. Ich könnte ausrasten.

Nur heute scheint sie aus unerfindlichen Gründen gute Laune und Muse zu haben, sich um mich und meine Fertigkeiten zu kümmern. Die täglichen Quests werden halbherzig erledigt und auch das tägliche Dungeon ist schnell hinter uns gebracht. Ich kann mir meine Farmkleidung überwerfen. Ladylike, wie Kaddy nun mal ist, schaut sie sogar weg und achtet auch darauf, dass ihr Mann nicht ausgerechnet in diesem Moment auf den Monitor schaut.

Endlich! Endlich mal wieder angeln. Vielleicht finden wir sogar ein paar Fische, an denen Nat Pagle interessiert ist. Kaddy hat irgendwie ein Händchen dafür, Fischschwärme heraus zu suchen, in denen sich genau eben diese für Nat interessanten Fische befinden.

Und doch habe ich das Gefühl, dass Kaddy ein anderes Ziel damit verfolgt, als meine Kochkünste hoch zu treiben. Aber warum? Die Schildkröte hat sie doch schon, lange bevor MoP erschienen ist, gefunden. Bevor ich weiter meinen Gedanken nachhängen kann, geht es zum Gehöft Sonnensang zurück. Dort warten noch einige Sched-Lings, Falken und wuchernde Pflanzen, gejagt zu werden.

Und dann immer diese Umwege über Sturmwind. Ich hasse die Reise mit dem Ruhestein. Und wenn ich ihn schon nutzen muß, dann kann sie ihn doch immer hin netterweise im Tal der ewigen Blüten beim Schrein der sieben Sterne legen lassen. Da muß ich eh täglich hin, um mir die tägliche Quest für Die Himmlischen Erhabenen zu holen. Aber nein, Madam hängt an Sturmwind. Wenn es wenigstens Eisenschmiede wäre … Oder besser nicht, da gibt es nämlich kein Portal nach Pandaria. Da wäre dann die Reise mit der Untergrundbahn zu tätigen und die mag ich erst recht nicht. Immerhin steht Blinktron oft in diesem Gasthaus. Da kann ich dann ein bisschen feiern und mich beschenken lassen.

Dafür mag ich meine Sühne und das heilige Feuer. DAS tritt nämlich den verfiddelten Nappeln so richtig in den Hintern, gnihihi. Verfiddelte Nappel, ein Ausdruck, den mir Chi vom Halbhügelmarkt beigebracht hat. Auch wenn er ein Hozen ist. Und meine neuen Schuhe mag ich auch. Sie werden auch sicherlich bald verzaubert & mit einem Steinchen versehen, damit ich in den Instanzen noch besser heilen kann.

SIE macht jetzt Essen, ich steh irgendwo doof in Sturmwind rum und darf mich von den Menschen komisch angucken lassen. Immerhin etwas, was Kaddy und ich gemeinsam haben. Sollte es etwas neues geben, werde ich Dich natürlich informieren.

 

Bis dahin,

de Theo

 

P.S.: Und zum Ende hin hat sie doch noch ein paar Minuten getwinkt :-(

Ein Gedanke zu „Gib mir Kraft

  1. I’m truly enjoying the design and layout of your site. It’s a very easy on the eyes which makes it much more pleasant for me to come here and visit more often. Did you hire out a designer to create your theme? Superb work!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.