Gib mir eine Farbe …

So oder ähnlich hatten einige von euch in den unterschiedlichsten Medien eine Frage von mir bekommen. Erst einmal möchte ich mich für eure zahlreichen Antworten bedanken. Ich war wirklich positiv überrascht. Ich dachte vielleicht, dass eine Handvoll von euch antworten würden. Aber ich habe ausnahmslos von allen eine Antwort bekommen, vielen vielen Dank <3

 

Und für die Auflösung durfte ich trotz Material einkaufen gehen, mach ich ja so ungern, hihi. Doch was ist in der Tüte drin?

surpirse

Doch dieser Beitrag hätte auch anfangen können mit „die @Miezedeluxe87 ist mal wieder Schuld.“ Doch das Wort Schuld trifft es nicht einmal ansatzweise. Sie hat mir nämlich wieder eine lustige Idee in den Kopf gesetzt. Angefangen hat es mit diesem Tweet:

tweet

DAFÜR ging ich erst einmal einkaufen, denn der Link, den sie mir geschickt hat führt zu folgendem Video und die Idee von ihr habe ich dann auch in die Tat umgesetzt.

Und eure Antworten waren so zahlreich, dass es schon fast an einen Entenhof ranreichte. Hier sind sie noch vollkommen blind und noch nicht im Backofen gewesen:

rohentsön

 

Das Anmalen hat mir  ebenso viel Spaß gemacht, wie das Fertigen der Figuren. Hier nun die Entsön, jeder in der Farbe, die er mir angegeben hat.

fastfertigeendsönarme

Ja, ich weiß, sie sehen nicht ganz so aus, wie in dem Video. Aber wo bliebe sonst die chaotische KaddyNote?! Ich werde euch jedem diese Ente zukommen lassen, entweder als Abschiedsgeschenk, als Begrüßung oder einfach nur, weil ich woauchimmer euch nicht mehr missen möchte. Und solltet ihr erst nach diesem Beitrag eine Anfrage bekommen, nicht böse sein. Ich wollte nicht den Überblick verlieren und werde die EntsönAnfertigung in zwei bis drei Etappen machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.