Der Frust mit der Lust

Und nein, eins vorne weg zu nehmen: Es geht nicht um Sex.

Es geht hier aktuell um meinen Blog. Denn es muß etwas passieren, da der Blog seit Anfang des Jahres brach lag. Das fand ich immer wieder ziemlich schade, aber so wirkliche Lust hatte ich keine, mich mit der Umstrukturierung auseinander zu setzen.

Ich könnte jetzt vorschieben: Twitter hat Schuld oder die @chaotin. Hat es oder sie aber gar nicht. Ich war es, die die faulende Poperze endlich hoch bekommen hat und angefangen hat, ihren Blog auf- und um zu [t]räumen.

Und ich hätte nie gedacht, wie schwierig es ist, ein Theme zu finden, dass man a) sich lange länger und noch länger anschau

en kann, ohne Augenkrebs oder andere Aggressionen zu bekommen.

b) ist dann die Funktion, die das Theme mit dem Design verbinden sollte. Ich habe genau jetzt das Gefühl, dass ich genau das geschafft habe.

 
Die Hoffnung, gemeinsam mit meinen Lesern einen einzigartigen Blog auf die Beine zu stellen, wächst grad immer weiter. Wollen wir das Pflänzchen Hoffnung hegen & pflegen, damit es zu voller Blüte heranreift.nktionalität, die das Theme auch noch mit dem Design vereinen sollte. Ich habe aktuell den Eindruck, dass mir das mit dem aktuellen Theme sehr gut gelungen ist.

 

 

In diesem Sinne & in eine schöne Hoffnung schauend

eure Kaddy

P.S.: Wie ich jetzt genau auf die @chaotin komme, dass sie den Anreiz gegeben hat, wollt ihr wissen? Ganz einfach. Sie hat auf ihrem Blog einen Beitrag geschrieben, bei dem ich die Unterschriften der Bilder falsch verstanden habe. Falsch verstehen kann ich besonders heute besonders gut. Also kam mir die Idee auf, einen eigenen Beitrag mit Trackback zu schreiben. Doch um genau das zu machen, musste ich vorher den Blog ein bisschen aufräumen. Und deshalb könnte man sagen, Twitter ist Schuld. Denn den Beitrag hab ich über Twitter gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.