Chaosüberblick – September

Eben noch mit einem Milchbart geschmückt, zwei Mal rumdrehen und zack ist der September auch schon wieder vorbei. Und immer wieder, wenn ich meinen monatlichen Rückblick starte, geht mir das Lied der Wise Guys „Wie die Zeit vergeht“ durch den Kopf. Wer nicht warten will und bis nach unten scrollt kann das Video schon im Hintergrund laufen lassen und etwas Schreiberfeeling a la Chaoskaddy genießen, während ihr den Beitrag lest.

Aporpro Beitrag, in dem gibt es noch eine kleine feine Änderung bzw. ein Zusatz: Ich habe hier eine neue Unterkategorie. Ich finde meine Ausbildung/Umschulung uu wichtig, um sie irgendwo dazwischen zu quetschen. Und sobald ich eine Idee des Symbols für die „Aufgebraucht-Kategorie“ habe, wird diese auch dazu kommen. Also bestaunt das Zeichen für meine Ausbildung/Umschulung.

AusbildungAlso, wie läuft es aktuell? Ich kann mich nicht beschweren, wirklich nicht. Meine Chefin fordert und fördert mich, wo es nur geht und Kollegen und Kolleginnen sind auch töffte. Von daher nutze ich den Hashtag IchliebemeinenJob. Denn das mache ich wirklich. Auch wenn ich noch ab und zu bei Einkommensteuererklärungen vor lauter Formulare den Überblick verliere oder zum x-ten Mal die Werte in die Datenbank eingeben darf, weil ich nur eine simulierte Lohnabrechnung erstellt habe, sicherheitshalber. Und da macht es auch keine Probleme, wenn Chefin mal für ein paar Tage in den wohl verdienten Urlaub startet und die Belegschaft ein paar Tage alleine lässt. Manchmal ist es nur ein komisches Gefühl, im Büro als Letzter die Türe abzuschließen und am nächsten Morgen als Erster sie wieder auf zu schließen.

Was ich jede Woche feststelle, ist die Tatsache, dass der Berufsschultag der Stress pur für mich ist. Vom Lerntempo und -Pensum geht es. Nichts, was sich nicht bewältigen oder aufarbeiten lässt. Es ist einfach zu laut, dass ich froh bin, wenn ich in den Feierabend starten kann.

Dass Berufsschulunterricht aber dringend nötig ist, haben wir wohl alle in der Zwischenprüfung gemerkt. Jaha, Kaddy hat die Zwischenprüfung geschrieben! Zwar ist das Motto der Zwischenprüfung „Dabei sein ist alles!“ aber es gibt da ja noch den persönlichen Anreiz. Meiner ist es, es in der Abschlußprüfung besser zu machen, hihi. Und nein, wir haben noch keine Noten. Die bekommen wir erst in 4 bis 6 bis 10 Wochen mitgeteilt. Scheint wohl davon abzuhängen, wie gut man das Ergebnis lesen kann ;-)

gelesen Lesen, tja, DAS klappt aktuell so gar nicht, leider. Ich gebe aber nicht auf und so treibt es mich immer wieder in die Bibliothek in Oberhausen. Außerdem ist das Jahr sowieso bezahlt. Neue Bücher wären teurer, das ist mal sicher. Und so komme ich immerhin mal wieder aus dem Haus, wenn ich Feierabend habe und versauer nicht Zuhause. Nicht, dass Zuhause rumschimmeln bis der Grünspan kommt, falsch wäre ;-) Weil dann könnte ich ja lesen. Aber ich habe im Moment auch nicht die innere Ruhe dafür. Dazu ist einfach privat zu viel los. Immerhin hatte ich zwei der folgenden Bücher schon in der Hand und in eins habe ich schon für ein paar Seiten lang meine Nase reinstecken können. Ob ich mich mit den Perlensachen beschäftigen kann, steht wirklich noch in den Sternen geschrieben. Weiß gar nicht, ob ich da aktuell die Geduld für habe, mich da hinzusetzen und zu friemeln.

Bücherei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

geschrieben Soooooooooo viele Entwürfe warten nur darauf, veröffentlicht zu werden und noch einmal so viele, mindestens, darauf , umgesetzt zu werden. Dann kommen die Hälfte der sooooo vielen Entwürfe noch dazu, was ich in der Zeit erlebe, in der ich die Ideen umsetze. Doch auch dazu fehlen häufig Zeit und Bilder. Der Herbst steht vor der Türe und es wird viel zu schnell dunkel. Eine gute Kamera für Bilder in der Dämmerung haben wir leider auch nicht. Aber die Phase dauert ja maximal noch etwas über ein Jahr. Denn so Gott, die GlitzerprinzessinnenInnung oder weiß der Geier wer will, bin ich dann in Lohn und Brot. Und dann werden wir uns eine anständige Kamera zulegen. Und auch dann werde ich keine Zeit haben, Bilder zu machen XD Immerhin habe ich seit September ein kleines Büchlein immer bei mir. Und wenn mir etwas passiert oder mir eine Blogidee kommt, schreibe ich es da hinein, sofern ich einen Stift dabei habe.

gesurftTweetdeck via web sei dank kann ich häufig bei Twitter vorbei schauen, auch wenn ich im Büro bin. Ansonsten ist es recht ruhig um mich im WWW. Immerhin schaffe ich es dank runtastic meine Läufe und andere sportliche Aktivitäten bei G+ zu posten. Bei Ello findet ihr mich zwar auch, aber dort ist es noch ruhiger um mich, als bei G+. Wenn es ganz schnell gehen soll, bin ich immerhin auch über E-Mail erreichbar. Wenn einer meiner Leser mir was gaaaanz unbedingt wichtiges mitteilen will, findet er sicherlich die E-Mail- oder Postadresse. Wenn jemand noch altertümlich einen Brief schreibt, wie ich es vorhabe, wenn ich wieder mehr Zeit habe. Ich glaube, ich muß den 36h-Tag erfinden ;-)

gezocktDank einer guten Kalkulation und div. Unterstützungen und Spenden in die Kadecki-Foundation ist es meinem Mann und mir wieder möglich, WoW zu zocken. Wir wissen zwar noch nicht, wie und ob wir das neue Addon finanziert bekommen und bekommen wollen, aber es ist doch ein großer Entspannungsfaktor, abends, wenn es dunkel wird, sich an den PC zu setzen und das Spiel starten zu können. Zumal sich ja doch einige unserer Bekannte im Battle.net rumtreiben. Andere Spiele interessieren mich aktuell so gar nicht, nicht einmal das neue SIMS kann mich faszinieren, es mir kaufen zu wollen oO(Wovon auch XD) Zumal dieses ja weniger Features hat, wie die Vorgänger. Sie sollen wohl für teuer Geld dazugekauft werden können. Also bleibe ich bei WoW, da kennt man mich, da mag/hasst man mich! <3

BesuchAus dem Haus kommen wir schon etwas mehr, als sonst. Schon alleine aus dem Grund, dass ich das Laufen bzw. Walken wieder angefangen habe. Vom Rennen oder Joggen habe ich erst einmal Abstand genommen, denn dazu war bzw. ist mein Gewicht wohl doch noch etwas zu viel. Habe nach den letzten Läufen immer wieder Probleme mit den Gelenken des Gehapparates bekommen. Und als es mich vor ca. einem Monat kreislauftechnisch auf dem Weg nach Hause ausgehebelt hat, bin ich genau auf die Knie gefallen. Zweite Sache btw. wird sein, wenn wir wieder etwas finanzielles Polster aufgebaut haben, einen Selbstverteidigungskurs zu besuchen. Denn da lernt man unter anderem das Fallen. Und so groß meine Klappe auch ist, möchte ich nie in die Situation kommen, dies unter Beweis zu stellen, diese auch in Stresssituationen zu nutzen.

Aber bis dahin ist es noch ein kleiner aber feiner steiniger Weg. Aber wir waren bei den Außer-Haus-Aktivitäten. Dank meinen Eltern habe ich jetzt auch wieder ein Fahrrad, wir erinnern uns: unsere alten Fahrräder sind meinem Mann und mir in Dessau geklaut worden, aber scheinbar nicht nur uns. Mal schauen, wann wir dazu kommen, den Drahtesel einzuweihen \o/ Immerhin muss noch der Sattel eingestellt werden.

Und bis das Fahrrad ausprobiert wird, habe ich ja wieder angefangen, zu laufen. Drei Mal die Woche, wie vor der Sommerpause werde ich wohl im Beruf nicht schaffen. Doch auf mindestens zwei Aktivitäten pro Woche möchte ich mich hinarbeiten. Im Moment sieht es gut aus. Und wenn mal für eine Woche eine Aktivität fehlt, laufe ich einfach vom S-Bahnhof Essen West nach Essen Rüttenscheid ;-)

KleidEs ist inzwischen ein Graus! Bis auf zwei oder drei Teile habe ich den ganzen Schrank voll nichts zum Anziehen und ich meine das wirklich so! Ich merke aktuell, dass ich in der Vergangenheit nicht sehr darauf erpicht war, bürotaugliche Kleidung zu kaufen. Doch wenn ich schon Jeans im Büro trage, kommt das Nerdshird nur zum Casual-Friday zum Outfit dazu. Weiter ist ein kleiner Nachteil, dass die Kleidung die ersten Verschleißerscheinungen zeigen. Und je häufiger ich sie anziehe, umso mehr fällt es auf. Oder man lese und staune: Mir werden die Kleidungsstücke zu groß. Einige von den sowieso zu wenigen Blusen musste ich aussortieren, weil sie an mir runterhingen wie ausgeleiherte Säcke. Naja, sind ja nur noch ein paar Monate, bis ich in Lohn und Brot komme.

Nagel1

Nägel, jaaah Nägel. Irgendwie ist alles schon da gewesen und alles schon gemacht worden. Und etwas neues und tolles ist aktuell auch nicht zu erwarten. Auch wenn sich die Kosmetikindustrie wirklich Mühe gibt, uns einiges als supertolle Neuigkeit zu verkaufen. Und dann ist da noch die Frage der Form: vorne schmal für french oder doch eher spitz zugefeilt, damit die Ecken nicht abplatzen können? Also nur Sorgen mit den Nägeln. Ich werde mal schauen, was so Neues auf den Markt kommt. Viel kann ja nicht mehr kommen oder was meinen meine Nägelmenschen unter meinen Lesern?

Aprpro Kosmetik, ich habe am 27. September doch tatsächlich gesehen, dass es in Wesel im dm eine breitere Essence-Theke gibt. Hoffnungslos optimistisch, wie ich nun einmal bin, war ich am Anfang dieser Woche auch im dm in Oberhausen, da ist sie noch nicht zu finden. Wie sie es bei euch aus, habt ihr auch eine breitere Theke? Laßt es mich wissen, wie immer hier, dort oder unten drunter in den Kommentaren.

 

 

Aufgebraucht im September:

 

Es sieht mehr aus, wie es ist. Das liegt daran, dass die eine oder andere Packung im August einfach nicht alle werden wollte. Andere Sachen wurden viel zu schnell alle, wie zum Beispiel der Catrice Concealer. Doch bevor ich vorgreife, hier die Sammlung:

aufgebraucht im September

Um das Deo finde ich es wirklich nicht schade, dass es endlich leer ist. Vor ein paar Wochen ist es mir dramatisch abgestürzt: Aus dem Alibert [anderer Name für Spiegelschrank im Bad] ist es abgestürzt, auf die Kante vom Handwaschbecken gelandet. Dort war aber die Reise nicht zu Ende, sondern das Deo stürzte sich mit der Sprühöffnung vorraus auf den Boden, wo selbige nachgab und in den Flur sprang. Natürlich ließ sich die Öffnung wieder aufs Deo drücken, aber so wirklich doll hatte es von da an nicht mehr geklappt. Nun mal schauen, welcher Duft am kommenden Samstag gekauft wird. Hat wer einen Tipp für mich? Immer her damit bei Twitter oder G+ oder in die Kommentare :-D

Und bevor der Oktober auch noch rum ist, hier das oben versprochene Video für euch. Leider ist das Lied von den Wise Guys nicht auch auf ihrer Homepage zu finden. Doch noch vergisst das Internet nichts und so könnt ihr es euch zu Gemüte führen :-)

Wise Guys Wie die Zeit vergeht – MyVideo

Ein Gedanke zu „Chaosüberblick – September

  1. Stet’s „sehr viel“ los,in-„Chaoskaddy“- Landen!Fein,dass der „Büroalltag“ so gu(„a“)t funktioniert & Freude macht!Wegen den „Gelenkproblemen“,ja,das hat mir schon ein Orthopäde gesagt.Wenn man „kg“ „Problem“ hat,sollte man keinesfalls laufen,da zu starker Druck auf Kniegelenk,da finde ich es sehr gu(„a“)t,dass jetzt „wieder“ ein „Drahtesel“ „vor der Türe“ steht & darauf „sehnsüchtig“ wartet,auch „in betrieb“ genommen zu werden!Orthopäde mir sagte,das BESTE für Fitness & Gelenke,Knie,!!,“ergonomisch“,ist das Radfahren!Bei mir wirklich gut „funktioniert“,da ich auch mit den „Kilos“ ,!?,lebenslang zu „kämpfen“ habe & hatte!Durch tägliches Radfahren habe ich aber „kaum“ Übergewicht mehr,auch „Psyche“ hat sich verbessert,& man hat mehr „Geschmacksempfinden“,denke & „schmecke“ich jedenfalls!
    Das nur zum Thema „kg“ „Probleme“……
    Ansonsten viel Glück für die Job „New’s“ Zukunft & für das-„Fit mach mit“ – „Bewegungs“ „Leben“…..
    LG,“Old Sock Boy“ p

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.