Chaosüberblick – November

Der eine nennt ihn November, der andere den Herbstmonat und wiederum andere haben den Namen Movember für den letzten selbigen. Vor allem letzteres hat nicht nur einen stylischen Hintergrund, wie ihr unter dem Link versteckt lesen könnt. ICH konnte einfach leider nicht mitmachen, da man mich mit Damenbart nicht so gut gesegnet hat, aber es ist ja immer was. Im nächsten Leben werde ich eben Mann und dann kann ich auch mitmachen, das ganze Jahr. Sicherlich hat der Monat dann einen anderen Namen, aber es ist ja immer irgendetwas….

gelesenKaum bin ich wieder Zuhause, wandern die Bücher wieder ins Regal. Und doch habe ich mir den dritten Teil der „Shades of Grey“ Serie aus der Bücherei ausgeliehen. Und wenn ich jetzt genau wüsste, wo ich das Buch zuletzt hingelegt hätte, könnte ich nachschauen, auf welcher Seite ich bereits bin. Also die Seitenanzahl ist schon zweistellig, DAS weiß ich noch. Aber so habe ich sofort eine Sache für meine morgige ToDoListe: Buch suchen & Zähler vom Blog aktualisieren. Ansonsten ist es in Sachen lesen bei mir recht ruhig geworden im Moment. Das liegt zum einen daran, dass ich weniger alleine unternehme. Die andere Sache hat was damit zu tun, dass wir aktuell ein Auto zur Verfügung gestellt bekommen haben & wir nicht mehr so viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren müssen. Und mal ehrlich: wer will schon die Nase in ein Buch stecken, wenn er @dasEcki neben sich sitzen hat. oO(außerdem wird mir beim im Auto lesen schlecht :-( )

DepressionDirekt nach der Reha waren die zwei schlimmsten Wochen nach der Woche Heimweh. Jaha, ich bin nämlich seit dem 10.11.2015 wieder Zuhause. Doch in eine Woche komplett ohne Struktur rein zu fallen, ist gar nicht so einfach zu verkraften. Und wer hätte es gedacht: Mir fehlten wirklich einige andere Patienten, die ich doch mehr lieb gewonnen hatte, als mir lieb war. Einen Magendarminfekt hatte ich mir dann auch noch mitgenommen, als Abschiedsgeschenk quasi. Doch in einem Messenger bleibe ich mit einigen anderen Patienten weiter in Kontakt – das tat und tut gut. Ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas wie Freundschaften während meines Rehaaufenthaltes finde.

Genau da fängt die Katze an, sich in den Schwanz zu beißen: Diese sechs Wochen Reha haben mir nicht nur gut getan. Sie haben mir auch gezeigt, was ich Zuhause noch dringend brauche und doch noch nicht habe. Doch wo findet man diese Menschen für dieses MMORPG namens „Reallife„? Ich tüftel noch immer rum, wo ich diese Menschen finde, die genau so einen Knall wie ich haben und mich doch so akzeptieren wie ich bin und die ich so akzeptieren kann, wie sie sind?! Wie machen es die Menschen da draußen? Und wann habe ich angefangen, den Kontakt zur Außenwelt zu verlieren? Bei Ihrwisstschonwo oder noch eher? Also alles in allem habe ich noch einiges zu tun. Doch ich finde es sehr gut, denn so wie ich es bis jetzt gemacht habe, kann es ja nicht weiter gehen, wenn es besser bleiben soll :-D

gezocktJa, das Abo ist abgelaufen, kein Budget mehr, um es bei World of Warcraft auszugeben. Ich bin aber auch erstaunt, dass ich es gar nicht mehr will. Ich habe einen viel zu großen Narren an Tera und Guild Wars II gefressen. Und diese Spiele suchte ich auch sehr gerne. Und diese Spiele werde ich wohl auch in Zukunft meine Aufmerksamkeit schenken. Es sind nämlich alles beide Free2Play-Spiele. Und das ist genau das, was aktuell zu mir passt. Und auch mein Mann hat Gefallen an diesen Spielen gefunden, vor allem an Guild Wars 2. Was mit Minecraft ist, weiß ich noch nicht. Ich glaube, ich werde mal meine Leser und Follower ins Boot holen und eine Umfrage starten. Wenn ihr natürlich sagt: Teste mal dieses oder jenes Spiel an und erzähle uns Deine Meinung. Kann ich gerne schauen, ob das in mein Budget und Zeitplan passt. Für 2016 sieht es nicht anders aus mit unseren finanziellen Situation, aber das passt schon.

gesurftIch kann mir zwar einen Alltag ohne Twitter und meinem Smartphone vorstellen, aber es wäre verdammt öde. Und daher vielen Dank an meine Leser und Follower, sowohl bei G+ als auch bei Twitter: Ich habe euch gerne bei mir :!: Gern möchte ich euch zukünftig Seiten oder Blogs vorstellen, die ich bemerkenswert finde. Doch um die Richtigkeit der Informationen zu überprüfen, sollte ich selbst recherchieren, ob das auch so stimmt. Und dazu fehlt mir aktuell noch die Konzentration. Aber die wird auch noch wiederkommen. Und bis dahin lade ich einfach meine Akkus wieder auf. Apropos Akku aufladen, ein Spiel fürs Handy habe ich inzwischen wieder entdeckt. Beim durchsuchen meiner Erinnerungen, was mir immer so gut getan hat und vor allem Spaß machte, bin ich wieder über Ingress gestolpert. Da kann man schon einige Zeit mit verbringen, mit dem Handy durch die Oberhausener oder Weselaner Innenstadt zu laufen und die Frösche zu ärgern. Jaha, ihr hört recht ihr Frösche im Pott: Kaddy’s back in da House! :-D

BesuchKaum #ausderKlapse raus und schon weiter unter Leute. Ich habe beschlossen, dass ich mehr unter Menschen muss und mein Mann hat sich dem angeschlossen. Da unser Budget begrenzt ist, haben wir uns für die SneakPreview entschieden, die im CineStar im CentrO alle 2 Wochen besucht werden kann. Im November haben wir uns das auch schon Zuhause die erste SneakPreview gegönnt. Es lief „Dark Places – gefährliche Erinnerungen“. Ein Film, der mich positiv überraschte, da ich ihn nicht kannte. Mein Mann kannte ihn und wollte sogar ins Kino, wenn er denn dann läuft. So hatten wir einen schönen Abend mit Popcorn. Ich freue mich schon auf die nächsten Kinobesuche. Ich bin gespannt, ob wir auch mal einen Film verlassen würden oder jeden schauen würden.

Ansonsten ist samstags der Weselaner Markt eines unserer beliebtesten Ziele. Nicht nur, weil wir danach mit der oft ganzen Familie frühstücken gehen. Diese Besuchen geben mir viel Kraft und deshalb will ich sie nicht missen.

KatzenWar das ein Hallo, als ich endlich Zuhause ankam… oh, nein doch nicht. Sowohl Arne Skywalker, als auch sein Mentor Toni Wankenobi zeigten mir nach der Reha erst einmal für komplette 24h die kalte Schulter. Da halfen auch Bestechungsversuche mit Thunfisch oder andere Leckerchen nichts. Nein, beide waren sich einig, dass die sechs Wochen einfach zu viel waren und man mich erst einmal mit Missachtung strafen müsse. Sogar im Bett hatte ich meine Ruhe und das will was heißen. Doch schon am nächsten Mittag war alles vergessen und man schawenzelte mir wie gewohnt vor der Reha um die Beine. Auch in der zweiten Nacht war das Fußende meiner Bettseite wieder akzeptabel als Schlafplatz. Doch nicht mit mir. Ich brauche inzwischen meinen Platz und so haben wir für die Katzen den Kratzbaum ins Schlafzimmer geholt. So haben wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Ein Schlafplatz für die Katzen im Schlafzimmer UND Platz im Wohnzimmer für einen Tannenbaum. Hoffen wir mal, dass sie den Tannenbaum nicht als Schlafplatz versuchen. Wenn doch, wird es sehr lustig. Ich hoffe, ich habe schnell mein Handy parat für Aufnahmen ;-)

KleidIm November gab es tatsächlich drei neue Kleidungsstücke. Zum einen zwei Stücke in der Reha und eine nach der Reha. Das letzte Teil hat mein Mann mir schon vor der Reha bestellt, nachdem mir die @Miezedeluxe87 einen Link dazu geschickt hatte. Und ihr könnt euch schon denken, dass es von weit weit weg kommt, wenn sie mehr wie 6 Wochen Lieferzeit haben. Und ich hatte diese Bestellung natürlich schon vergessen. Was den Vorteil hatte, dass ich mich sehr darauf gefreut habe. Und so sieht die Bestellung aus:

Handschuh

Sind die niedlich oder was?! ;-)

Japp, sie sind niedlich und ich mag sie, sie sind nämlich schön plüschig weich. Und sie passen zum Schal, den ich mir in meinem Rehaaufenthalt gestrickt habe. Und hier nun die beiden Kleidungsstücke, die ich mir in der Reha gekauft habe. Das eine direkt vor Ort in Bad Hersfeld:

Kleid

Und dieses Shirt habe ich mir von Amazon liefern lassen. Es fand in der Reha mehr Anklang, wie außerhalb danach in diesem Reallife:

shirt

Man scheint in Deutschland mit dem Begriff Psycho noch immer etwas negatives zu verbinden, anders kann ich mir manch entsetzte Blicke über mein Shirt nicht erklären. Wie würdet ihr denken, wenn euch jemanden mit diesem Shirt entgegen kommen würde? Eure Meinung interessiert mich da doch, lasst sie mich wissen, hier, da oder runter in die Kommentare.

Nagel1Meine Lust, nach der Reha mir die Nägel wieder aufwändiger und kreativ zu gestalten, lässt einfach nicht nach. Doch bei meinen Lacken herrschte im November das totale Durcheinander und ich fand nicht immer direkt das, was ich suchte. Weiter hatte ich noch immer Lenny, dessen Bilder nicht die besten sind. Und von daher kann ich leider keine große Datenbank in Sachen Nageldesign für den November aufweisen, leider. Immerhin konnte ich in meinen Dateien noch ein Bild von diesem Monat finden. Hier haben wir ein Nageldesign für die Kalenderwoche 45. Das war das Design für die Heimreise, auf die ich mich so von Herzen freute:

nailartkw45

Sehr geehrte Damen und Herren, kommen wir nun zum eigentlichen dieses Postes, das Aufgebraucht für den November. Die Kronenverteidigerin @Miezedeluxe87 hat einiges eingereicht, um ihren Titel zu halten. Aber was meint ihr? Wer hat für den vorletzten Monat die Krone gewonnen? Hier die beiden Bilder:

VS

Ich bin gespannt, was nächsten Monat so alles leer wird. Und wenn Du auch bei unserem Aufgebraucht-Wettbewerb mitmachen willst, schicke mir ein Bild Deiner Sachen an aufgebraucht@chaoskaddy.de mit Deinem Nicknamen und Du bist dann auch dabei. Der nächste Einsendeschluss für Aufgebraucht – Dezember ist der 30. Dezember 2015.

Wieder sind wir am Schluß angekommen und ich finde, ich bin im November gut von der Reha Zuhause angekommen. Und wenn ihr noch Anregungen, Kritik oder Fragen loswerden wollt, schickt sie mir hier, da oder schreibt sie mir in die Kommentare. Ich freue mich auf Resonanz. Danke für eure Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Post, eure Kaddy

Ein Gedanke zu „Chaosüberblick – November

  1. Ganz „passabel“,dieser „Ex“ November „Rückblick“,oder?Nicht nur ,der neuen „3“ Bekleidungsstücke wegen!Die „verlorenen“ Katzen, doch haben sich zum Glück ,wieder schnell „gefunden“…….“Nur“ die Katzen?
    Wegen dem „Psycho“ Kleid,bitte keine „extra“ Gedanken machen,denn:“alles ist Psycho“,bei uns Menschen…
    Noch ein „besinnliches“ FEST,&,&.,
    LG,“Oldboy“ p

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.