Chaosüberblick – Mai

Heute ist der 1. Juni und das bedeutet, dass das Jahr zur Hälfte fast schon rum ist. Was aber auch bedeutet, dass es in ca. 6 Monaten schon wieder Weihnachten ist \o/ Bevor ich aber nun panisch in die Stadt renne, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen, die ich bis Dezember verstecke, nicht mehr wiederfinde und dann 3 Tage vor Weihnachten noch einmal loslaufe, das Gleiche noch einmal kaufe, wenden wir uns doch lieber entspannt dem Mai zu. Der hatte nämlich neben Schnee auch noch andere Sachen zu bieten, aber schauen wir mal genau hin.

gelesenNun habe ich hier zum 2. Mal das Buch „Blutspur“ liegen. Es ist der Anfangsroman einer atemberaubend spannenden Mystery-Serie von Kim Harrison. Und doch, obwohl ich das Buch zum zweiten Mal ausgeliehen habe, werde ich es auch zum zweiten Mal ungelesener Dinge wieder in die Bibliothek in Oberhausen abgeben dürfen. Eine Verlängerung ist nämlich nicht mehr möglich. Das liegt entweder daran, dass ich es zu häufig verlängert habe oder ein anderer Mensch dieses Buch lesen will. Und da ich weiß, dass ersteres nicht erreicht ist, werde ich natürlich schnell das Buch zurück bringen. Vielleicht liest es der andere Mensch mal. Außerdem kommen diese Woche zwei Bücher bei mir an. Dazu aber erst im nächsten Überblick mehr.

AusbildungSo ungern ich das auch schreibe, aber auch mit dieser Tatsache muss ich mich irgendwann auseinander setzen. Als mich mein Hausarzt Ende April arbeitstechnisch erst einmal aus dem Verkehr zog, dachte ich, dass ich ratzfatz wieder dabei bin. Ich muss ja noch einiges an Wissen aufholen und vertiefen. Doch heute, über einen Monat später, weiß ich, dass meine Umschulung erst einmal auf Eis liegt. Es folgen nun erst einmal Einzeltherapie und dann, sobald ich einen Termin bekomme, eine Tagesklinik. Es tut mir um das Geld der ARGE, die Kollegen, aber vor allem seit langem leid um mich. Ich habe mir von meinem schwarzen Hund einfach in den letzten Jahren zu viele Tricks zeigen lassen und mich abrichten lassen, habe einfach nicht auf mich Acht gegeben. Das wollen meine Doktoren und ich nun gemeinsam nachholen. Und das wird noch etwas dauern. Oder habt ihr einen Dachboden, auf dem ihr über Jahre Sachen gepackt habt, mit denen ihr nun nicht zu tun haben wollt/könnt, innerhalb von kurzer Zeit wieder Ordnung drin? Seht ihr? Ich auch nicht ;-)

gezocktWenn mir alles zu viel wird & ich mich zurück ziehen will, ist noch immer Minecraft und WoW die beste Möglichkeit, alles um mich herum zu vergessen. Ob ich es mal mit einem Buch versuchen sollte? Auf jeden Fall ist in der Hardcorewelt in Minecraft noch alles tutti, toi toi toi. Leider wartet nur noch meine Goblin-Priesterin darauf, endlich 100 zu werden. Nur gut, dass es keine 4 Level mehr sind. Ich möchte euch ja gerne mit in die Raids nehmen. Denn nicht nur LFR-Tool ist gefragt, sondern auch die Gilde, in der wir aktuell sind raidet gerne und viel. Also anständig ist für die Zukunft anständig leveln und ausrüsten angesagt.

gesurftIm Moment ist vor allem Twitter eine große Hilfe irgendwie. Es ist schon faszinierend, dass man selbst auf dem Twitterthron* mal eben lesen kann, was die anderen so machen. Und auch kommen an den unmöglichsten Orten Unterstützung in Form von Tweets oder Direktnachrichten. Ihr seid einfach nur Spitze, meine TL <3 Danke, dass ihr mich so unterstützt. Es tut so gut zu wissen, dass da draußen irgendwo Wesen*² sind, die an mich denken und mir alles Gute und Genesung wünschen. Und es tut noch besser, mit ihnen in Verbindung zu bleiben.

BesuchEs ist das scheinbare Unmöglich möglich geworden: Mein Mann und ich haben es doch tatsächlich geschafft, aus dem Haus und unter Menschen zu gehen. Schaut man sich das Verkriechen von uns in den letzten Monaten an, ist das ein wunderbarer Schritt nach vorn. Und wo waren wir? Wir haben uns spontan einen Nachmittag aufgemacht in den Kaisergarten am Schloss Oberhausen und dort wurde der Streichelzoo besucht. Es waren schon viele Futterspender leer und auch die Tiere wirkten satt. Also haben wir uns für ein anderes Mal vorgenommen, mal vormittags in den Streichelzoo zu gehen und auf Du & Du mit Schaf, Schwein und Minipony zu gehen. Das kommende Mal werde ich auch ganz viele Bilder und einen Blogpost daraus machen. Denn wenn ihr im Pott wohnt, da solltet ihr unbedingt mal hin!

KleidAuch diesen Monat hatte ich Glück und in meinem Kleiderschrank landeten ein Sommerkleid, ein passendes Oberteil dazu und ein Rock. Was dazu nun nur noch fehlt sind ein paar wärmere Temperaturen, aber DAS soll sich ja ab Anfang Juni ja auch ändern. Vielleicht habe ich dann auch das Glück, dass ich mich so wohl fühle, dass mein Mann auch ein paar Bilder davon machen kann. Bilder von den Klamotten ohne mich kann ich noch nicht machen, das Kleidchen dreht soeben seine Runden in der WaMa, mußte es schließlich auf Alltagstauglichkeit testen. Also Tomatensauce kann es prima aufnehmen und obwohl es schwarz ist, glänzen die Flecken über Kilometer vor sich hin. Naja, entweder sind sie nach der WaMa raus oder ich arbeite mit der Fleckenschere nach ;-)

Nagel1Also irgendwann muss ich das Schemabild vom Nagel hier mal überarbeiten, irgendwie gefällt es mir aktuell so gar nicht mehr. Was mir hingegen absolut gefällt und wovon ich absolut begeistert bin ist diese „the gel nail polish“ Serie von Essence. Leider fehlt da aktuell noch ein schönes Blau. Was Essence da anbietet ist mir zu kräftig und zu dunkel. Ich hätte gerne noch ein helles himmelblau dabei. Wenn jemand eine Idee hat, wo man Wünsche oder Anregungen abgeben kann, kann mir das ja mal schreiben. Ansonsten sahen die Nägel im Mai sehr brav und nach Frühling aus.

isWatermarked

Nageldesign der 20. Kalenderwoche

NaegelKW19

Nageldesign Kalenderwoche 21

Tja, der Mai hatte zwar 31 Tage, doch scheinbar für mich nicht genug, denn meine Aufgebraucht-Sachen sind … ach, schaut wieder selber ;-)

 Wow, also geht wieder die Krone an Miezedeluxe87, herzlichen Glückwunsch! Ihr wollt sie vom Thron stoßen? Dann schickt mir eure Bilder an aufgebraucht[at]chaoskaddy.de und ihr bekommt vielleicht nächstes Mal die Krone.

Tja, DAS war der Mai und ich bin gefangen zwischen Wackelpeterlaune*³ und Euphorie auf den Juni. Was da passiert, werde ich euch auch berichten, ganz bald. Und wenn ihr nun Fragen habt, zu welchem Thema auch immer, schreibt mir einfach hier, da oder runter in die Kommentare.

*WC
*² Menschen, Furrys, Whatever ;-)
*³Für einfachste Aufgaben gefühlt unendlich viel Kraft aufzubringen, während einen die Krake 
Depression in ihren Schlingen hat und einfach nicht loslassen will, eben wie in Wackelpeter 
gepackt.

2 Gedanken zu „Chaosüberblick – Mai

  1. Danke hp,

    Deine Worte nehme ich mit nichten als Belehrung, sondern als Information auf. Jeder hat, wie ich inzwischen feststelle, seinen eigenen Weg aus Kriesen raus.

  2. Wieder einmal ein ausführlicher Bericht aus dem „Ruhrpott“ & „Umgebung“!Auch in der Hoffnung,dass es mit der „Auszeit“ doch gelingen wird,mit Hilfe von Therapeuten in der „Tagesklinik“,Deine weitere Lebens & Berufswünsche,zu einem positiven Ergebnis zu führen!Ist doch gut,dass es solche Hilfe Angebote gibt & die hoffentlich von der Krankenkasse bezahlt werden!Ich selbst weiß auch zu gut,was es bedeutet,aus Krisen herauszukommen,sich zu befreien,wenn es auch ein nicht einfacher Weg ist,für mich auch war!Jedenfalls viel Glück & Erfolg!Wegen den „Ersatz“ „Trost“ Spielen im Internet,da bin ich selbst diesbezüglich skeptisch,das aber muss,soll jeder für sich selbst entscheiden!Fein jedenfalls,dass IHR ZWEI wieder mehr „aktiv“ seid,nicht nur wegen dem sicherlich schönen Zoo Erlebnis!Für mich ist & war immer wichtig,in seelischen Krisen,sich hinaus zu „wagen“,in die Natur zu „wandeln“,Sport,bei mir Radfahren,täglich zu betreiben,denn Bewegung befreit „den Kopf“ viel mehr,als nur körperliche Inaktivität!Will aber nicht „belehrend“ wirken,von „Belehrungen“ habe & hatte ich immer „die Nase voll“!
    Nochmals „Rosenmonat“ JUNI Grüße,viel Erfolg für DICH & DEINEM Partner!
    „Vor“ Sommer Grüe,hp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.