Chaosüberblick – August

Jaja, ich weiß, diesen Monat war es recht ruhig um mich und meinen Blog. Das liegt einfach an der Pendelei zwischen ChaosCasle 2.0 und meinem Praktikumsplatz. Ich komme auch leider nicht zum Laufen, was ich viel schlimmer finde. Mein Gewicht hingehen stört das nicht, das geht weiter eifrig abwärts, immerhin etwas. Dafür halte ich mich auch an die Ernährung, was im Büro nicht schwer fällt. Denn ich kann vorkochen und dort einfach in der Mirkowelle aufwärmen. Aber ich schweife ab, fangen wir mit dem Rückblick an 🙂

 

gelesen

Sowohl die Romane, als auch den Lernkurs Türkisch habe ich wieder in der Bücherei abgegeben. Im Moment fehlt mir einfach die Zeit für so etwas. Ich wollte auch die komplette Woche in die Bücherei gehen. Wann habe ich geschafft, die Bücher abzugeben? Richtig, heute bei einem Spaziergang nach dem Mittag. Ganz aufhören mit lesen werde ich dennoch nicht, habe ja einen Kindle und darauf sind noch einige Bücher. Und sollten alle Stricke reißen, habe ich noch die „Leihbücherei“ von Amazon. Leider kann mein eBookReader keine anderen Datein nutzen, sagt zumindest der Verbund Medien Laden. Aber wenn wir mal in Geld schwimmen, bekomme ich sowieso einen neuen eBookReader, ob nun wieder von Amazon, weiß ich noch nicht. Die Reader von anderen Buchanbietern sollen ja auch nicht schlecht sein. Aber den Kopf darüber brauche ich mir gerade jetzt nicht zerbrechen 😉

 

geschriebenIch hänge noch etwas mit meinen Berufsschulunterlagen hinterher, vor allem im Fach Einkommensteuer. Ich frage mich noch immer, wie ein Dozent Schulungsmaterial von ca. 30 Seiten in zwei Seiten zusammenfassen kann ohne dass etwas auf der Strecke bleibt. Aber ich schreibe und lerne eifrig weiter. In Zukunft kann ich dann vielleicht auch die Einkommensteuerformulare ausfüllen und nicht nur Zuarbeit an Chefin und Kolleginnen leisten.

Meine Idee eines eigenen Romanes, geschweige denn eines eigenen Buches habe ich erst einmal auf Eis gelegt. Ein Blogpost ja, zwei pro Monat auch. Aber direkt ein ganzes Buch schreiben? Was dann auch jemand lesen, geschweige denn verlegen will ohne dass ich vorher eine Unmenge an Bücher im Vorraus kaufe? Ich glaube nicht, dass ich sooo gut schreiben kann. Außerdem habe ich eh im Moment eine kreative Blockade, dazu unter Nägel aber mehr.

 

gesurftBei mir war es diesen Monat in Sachen PC sehr ruhig, sitze ja beruflich doch so lange davor, dass ich ihn abends selten zum zocken anmache. Dafür hat mein Mann seinen PC fast zu Tode gepflegt, oder so ähnlich. Auf jeden Fall musste der Laptop eingeschickt werden. Ob jetzt ein PC ein Laptop ist, kann man sich drüber streiten.

Ansonsten war es in Sachen PC sehr ruhig bei mir, wie bei allem. Aber Twitter hatte ich immer mit, ob nun im Büro oder in Wesel per Handy. Schon komisch wie schnell einem Menschen, die man so gar nicht wirklich kennt, wichtig werden und man nur schwer Tweets von ihnen verpassen möchte. Wir geht es euch Twitterern unter meinem Lesern? Würdet ihr einen Tag oder drei Tage ohne Twitter auskommen? Oder wollt ihr das überhaupt?

 

gezockt

Yaaaay, Spielzeit abgelaufen, im gefühlten finanziell knappsten Monat des Jahres. Ich war so glücklich über diesen Zustand, ich hätte am liebsten meine Tastatur fressen können. Aber Blizzard hat mir geholfen: Sie haben mir eine Einladung zur Beta geschickt, die sind voll nett! Nun versuche ich immer aktuell eine Gnomenpriesterin zu leveln durch Kräuter sammeln und auf Instanzen zu warten. Doch irgendwie will das kaum einer auf dem Betaserver. Und von daher habe ich eine Gnomenschurkin ins Leben gerufen. SIE ist aktuell Level 90 und verbringt meine Freizeit damit, Tiere zu häuten und Klamotten zu flicken. Ich bin wohl einer der wenigen, die die Berufe erst leveln, weil Bergbau und Alchemie nicht so wirklich zusammen passen. Aber dazu später mehr in einem anderen Beitrag … so welche Macht auch immer und meine Freizeit wollen.

 

Außer-Haus-Aktivitäten beschränken sich aktuell samstags auf den Marktgang nach Wesel. Dass ich aktuell kaum Zeit habe, habe ich schon erwähnt oder?

Und am Anfang des Monats, das erste Monatswochenende sozusagen, waren wir gemeinsam bei meinen Schwiegereltern. Dann haben wir noch die Eltern von meinem Mann besucht. Aber das wisst ihr ja schon, das habt ihr ja hier schon gelesen, oder? ODER? 😉

Durch den Besuch bei den Schwiegereltern ist auch der Besuch beim Flohmarkt ausgefallen. Ob ich kommenden Monat fahre, weiß ich noch nicht. Wir werden sehen. Wenn ich doch fahre, werdet ihr das hier als erstes mitbekommen.

 

KleidWir kennen das alle: Nach der Dusche trocknen wir uns ab, cremen uns ein und gehen an den Kleiderschrank. Und genau DA geht das Drama los. Was ziehe ich heute an? Es stimmt schon, unser Kleiderschrank ist zum zerbrechen voll. Nur einige viele Sachen kann ich einfach nicht ins Büro anziehen. Oder wie würde ich in dem feinen Anzug von meinem Mann wohl aussehen? Ich habe keine Idee, aber auch das wäre für das Büro nichts. Es wird dann doch immer eine Jeans und meist ein Nerdshirt mit Ballerinas. Haare etwas zusammen, bisschen Makeup ins Gesicht und los geht es.

Aber ich weiß auch, dass ich unheimlich viele Kleidungsstücke im Schrank habe, die ich gar nicht anziehe. Und so habe ich Anfang des Monats nach dem Schwiegerelternbesuch unsere Kleiderbügel alle umgedreht. Wir schauen dann mal nächstes Jahr, welche Kleiderstücke ich ein ganzes Jahr nicht angezogen habe.

isWatermarked

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr morgens auch kaum eine Idee, was ihr anziehen wollt? Oder kümmert ihr euch schon einen Abend vorher darum? Manche legen ihre Kleidung ja den Vorabend raus. Und hortet ihr auch Kleidungsstücke, die ihr zwar nicht anzieht, dem Nostalgiewert willen aber aufhebt?

 

Nagel1Und genau so verhält es sich mit den Nägeln. Ich habe eine große und zwei kleine Kisten voll mit Zeugs für Nägel, angefangen von Nagellack in fast jeder Farbnuance oO(Wollte da mal eine Tabelle für machen, damit ich nicht aus Versehen eine Farbe doppelt kaufe) über Steinchen bis hin zu irgendwelchem anderen Schnickschnack, um Nägel seidischglänzend zu machen. Und jeden Sonntag habe ich vor diesen Kisten gesessen und mich gefragt: Was machst Du nur?Zwar werden sie mal rund gefeilt, dann wieder eben, aber so wirklich kreativ finde ich das nicht. Ebenso wenig meine Nagelspitzenlackierei. Wer weiß, vielleicht schaffe ich ja mal dieses Ombredingsda. Mein erster Versuch, dieses Design zu machen, ist kläglich gescheitert. Werde mich dann mal daran versuchen.

Last but not least: Aufgebraucht August! Trommelwirbel

aufgebraucht

Und hier mein Neuerwerb von Samstagmorgen auch beim DM. Auch wenn sie noch nicht auf meine Reklamation reagiert haben. Ihr denkt euch: Welche Reklamation? Wartet einfach ab, Blogpost folgt. Möchte den Herren und Damen von DM noch etwas Zeit zur Reaktion geben.

neu gekauft

Ist ja doch einiges diesen Monat passiert. Da ist es ja kaum ein Wunder, dass ich kaum Zeit habe 😉 Aber ich finde es toll, dass ihr Leser mir so treu bleibt.

Und wie immer der Aufruf: Solltet ihr Ideen, Fragen oder gar Verbesserungsvorschläge haben, einfach her damit, hier, dort oder da unten in die Kommentare 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.